Logo

Moschee Aalen
Spendenkonten


KSK OSTALB
Empfänger: DITIB AALEN
IBAN:
DE59614500501000172810
BIC: OASPDE6AXXX
Verwendungszweck: Spende
Kontakt Informationen
DITIB - Türkisch islamische
Gemeinde zu Aalen e.V.

Tel: 07361/9230914
Fax:
07361/9230929
E-mail: info@ditib-aalen.de
Moscheeführung

Tel: 0179/6838340
E-mail: info@ditib-aalen.de
DITIB Cenazefonu

Tel: 0221/869970
Fax:
0221/8699791
E-mail: cenazefonu@ditib.de
Hac İşleri Yürütme Merkezi

Tel: 0221/8699794
Fax:
0221/8699784
E-mail: umre@ditib.de

Satzung


      Abschnitte aus der Satzung

 

§1 -GRÜNDUNGSJAHR, NAME UND SITZ

Die Gemeinde wurde im Jahr:1980 gegründet.

 

(1)Sie führt den Namen„DÄ°TÄ°B-rkisch Ä°slamische Gemeinde zu Aalen e.V.”Im nachfolgenden wird die Gemeinde kurz „Gemeinde" und der Dachverband, als Verein eingetragen beim Amtsgericht Köln unter VR-8932, dieTürkischIslamischeUnionderAnstalt

für Religion e.V., als „Union" bezeichnet.

(2) DieGemeinde hat ihren Sitz in 73430 Aalen Tätigkeitsbezirk der Gemeinde ist die Stadt/Gemeinde Aalen u. Umgebung.

       (3) Die Gemeinde ist ein Zweigverein der Union.

(4) Die Gemeinde  hat  die  Rechtsform  eines  rechtsfähigen  Vereins.  Sie  hat  ihre  Rechtsfähigkeit erlangt durch Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Aalen unter der Vereinsregisternummer VR-373

 

§2 -ZWECK DER GEMEINDE–

(1) Zweck   der   Gemeinde   ist   die   Förderung   der   Religion,   Erziehung   und   Bildung, derJugendfürsorge,der Mildtätigkeit, der Völkerverständigung sowie der Kultur.

(2) Die Gemeinde  kann  im  Rahmen  des  §  58  Nr.  2  AO  dem  als  steuerbegünstigt  anerkannter UNION Mittel zuwenden.

 

§4 -GRUNDSÄTZE DER GEMEINDEARBEIT-

Die Gemeinde übt ihre Gemeindetätigkeit im Rahmen folgender Kriterien aus :

a) die  Gemeinde  verfolgt  ausschließlich  Ziele,  die  mit  dem  Grundgesetz  der  Bundesrepublik Deutschland   und   der   Verfassung   der   Republik   Türkei   in   Einklang   stehen   und   nicht verfassungsfeindlich sind. Sie erkennt die freiheitlich-demokratische Grundordnung als  Basis ihrer Aktivitäten an;

b) die Gemeinde ist überparteilich organisiert; Kontakte mit anderen Organisationen, Parteien oder Personen,  die  die  verfassungsmäßige  Ordnung  der  Bundesrepublik  Deutschland  oder  eines anderen   Staates   bekämpfen,   dürfen   nicht   unterhalten   werden;   auch   dürfen   Werbungen, Informationsschriften,  Bücher  etc.  für  verfassungsfeindliche  Organisationen  oder  Parteien  in den Gemeinderäumen nicht verteilt werden; ebenso dürfen Vertreter dieser Organisationen oder Parteien  in  den  Gemeinderäumen  oder  von  der  Kanzel  nicht  reden  oder  predigen;  solchen Personen ist der Zutritt zu den Gemeinderäumen zu verweigern oder Hausverbot zu erteilen;

c) dieGemeinde setzt sich für einen weltoffenen und liberalen Islam ein, insbesondere

achtet sie bei der Gemeindearbeit auf die Grundsätze der Freundschaft, Achtung, Nachsicht, Toleranz und Solidarität der Menschen untereinander und mit Angehörigen anderer Glaubensrichtungen; sie hält sich von jeglichem Fanatismus fern und wird Mitglieder, diesich an diese Grundsätze nicht halten, vom Verein ausschließen;

d) die Gemeinde  hat  in  ihrer  Tätigkeit  die  Grundsätze  der  Gleichbehandlung  der  Mitglieder zu beachten.

Zitat der Woche

Der vollendetste Muslim in Glaubensangelegenheiten ist derjenige, der ein vorzügliches Benehmen hat; und die Besten unter euch sind jene, die ihre Ehefrauen am besten behandeln."

Uhrzeit
UHR
06:01
Umfrage
Wie gefällt Euch die neue Moschee?
  • Super, ganz schön!
  • Gefällt mir ganz gut!
  • Na ja, geht so!
  • Könnte besser sein!
Loading...
Statistik
Statistik
Views: 657129
Gestern: 378
Heute: 89
Online: 3